über die Ausstattung des Hauses über die Ausstattung des Landhauses die Ausstattung des Landhauses - wesentlich über die Ausstattung des Landhauses - wesentlich die Ausstattung des Landhauses - wesentlich über die Ausstattung des Landhauses die Ausstattung des Landhauses
die Hauptseite die Hauptseite die Hauptseite die Hauptseite die Hauptseite

der Schutz der Fenster

Ist es bekannt, dass bei der gut beschützten Tür die Übeltäter ins Haus durch die Fenster häufig durchdringen können. Deshalb ist nötig es, wer das Eigentum von den Anschlägen bewahren will, für die Festigung aller Fenster und der technischen Öffnungen des Hauses zu sorgen.

die Gitter

Für den Schutz der großen Fenster, der Ventilationsgruben, der Boden- und Kellerfensterchen werden die Gitter verschiedener Arten verwendet. Die für die Durchdringung zugänglichsten Fenster (gelegen auf dem Erdgeschoß oder neben dem Abflussrohr) muss man mächtigst beskarkasnymi von den Gittern schließen. Man muss sich erinnern, dass die Gitter auf jenen Fenstern, die zu den Notausgängen dienen können, mit den inneren Schlössern versorgt sein sollen.

opfern die Besitzer der Häuser die Haltbarkeit der gewählten Gitter für ihre Feinheit nicht selten. Es ist nötig zu berücksichtigen, dass die Gitter mit den Ruten von der Dicke bis zu 1 cm die ausreichende Stufe des Schutzes der Behausung nicht gewährleisten. Viel sicherer sind die Gitter mit der Dicke der Ruten von 2 cm und in der Entfernung zwischen ihnen bis zu 12 siehe Auf Wunsch den Besteller des Gitters werden mit der Zeichnung hergestellt, dabei muss man die Präferenz jenen Mustern zurückgeben, in die das Durchkreuzen der Ruten verwendet wird.

Für die Erhöhung der Stufe des Schutzes des Hauses kann man auf jedes Fenster auf zwei Gittern feststellen: eine von innen, und andere außen. Es ist nötig das Gitter sehr nahe von jener Seite nicht zu festigen, auf die es sich öffnen soll. .

soll Jede Rute beskarkasnoj die Gitter in der Wand sicher gefestigt sein, in sie auf die Tiefe weggehend, siehe nicht kleiner als 10 Dabei die Armatur, die dem Gitter die zusätzliche Immunität gibt, soll sich in der Wand von der äusserlichen Seite von den Ruten befinden. Zwischen der Wand und dem auf sie gefestigten Gitter muss man den Abstand nicht weniger 10-12 abgeben siehe die Sich bekreuzigenden Ruten an den Stellen der Kreuzung man muss der Freund zum Freund schweissen. Bei der Herstellung beskarkasnych der Gitter können die Ruten mit quadratisch, rund oder schestigrannym vom Schnitt verwendet sein. .

besteht das Karkassegitter aus der Grundlage - des metallischen Rahmens, der aus den Winkeln von der Breite von den 3 cm hergestellt ist, - und nawarennych auf sie von der inneren Seite der Ruten, die die Dicke nicht weniger 1,5 haben sollen siehe die Ruten es ist nötig so zu schweißen dass sich das Muster ergibt, das aus den Quadraten oder der Rhomben mit der Länge der Seite besteht, nicht übertretend 12 siehe

soll der Rahmen des einsteilbaren Gitters nach dem Umfang mit der Fensteröffnung genau übereinstimmen und, zur Wand wie angrenzen es ist dichter möglich. Solche Lage des Gitters vergrössert ihre Zuverlässigkeit. Wenn für den Schmuck des Gitters irgendwelche Zierteile verwendet werden, so sollen alle ihre Enden und die Verbindungsstellen mit den Ruten mit Hilfe des Schweißens oder priklepywanija gründlich gefestigt sein. .

Für die Festigung des Karkassegitters nicht der Wand werden die Spindeln von der Dicke daneben 2 verwendet Sie siehe werden in die Wand auf 10-12 cm in der Entfernung bis zu 50 cm voneinander vertieft. Anderes Ende der Spindeln wird mit dem Rahmen geschweißt. Es ist nötig sich zu erinnern, dass die Zahl der Festigungen mit der Immunität des Karkassegitters direkt verbunden ist. Die speziellen metallischen zum Rahmen geschweissten Laschen schließen die Spindeln dicht, das Lockern der Konstruktion behindernd.

werden die Gitter, die sich an den inneren Wänden des Gebäudes befinden, ebenso hergestellt, aber können sich weniger hart zusammennehmen. Auf jenen Fenstern, die sich nach innen öffnen, ist nötig es alle Schutzvorrichtungen mit dem sicheren Schloss zu versorgen. Seitens des Glases ist nötig es solches Schloss vom kleinen zu den Ruten geschweissten Stück des metallischen Blattes zu bedecken, um das Aufmachen der Einrichtung von der äusserlichen Seite des Fensters zu komplizieren. Auf den Gittern, die die Fenster schließen, deren Höhe 150 cm übertritt, es ist nötig nicht weniger als zwei Schlösser festzustellen. Bei der Auswahl die Präferenz verpfuscht ist es empfehlenswert, den Schlössern mit den kurzen Bügeln, da zurückzugeben. Sie aufzubrechen es ist sehr schwierig.

die Sensoren des Aufbruches der Gitter

Für die Bildung der Bedingungen für die Verwirklichung der Kontrolle über den Zustand der Gitter auf der großen Menge der Fenster werden die Sensoren des Aufbruches der Gitter verwendet, die sich auf dem Rahmen an den von der äusserlichen Seite am meisten unzugänglichen Stellen zusammennehmen. Gewöhnlich werden auf jedem Fenster 2 Sensoren gefestigt. .

besteht Jeder Sensor aus dem dichten Kontakt, der in der Wand gefestigt ist, gegenüber dem auf dem Rahmen der kleine Magnet festgestellt wird. Wenn sich der Versuch der Abnahme des Gitters verwirklicht oder wird nach ihr der starke Schlag aufgetragen, wird der Kontakt auch den Sensor abgestellt signalisiert über den Einbruch.

Wenn das Gebäude obnesseno von den Gittern nach dem Perimeter, so kann man als Sensor die feine Leitung, die das Gitter mit dem spannkräftigen Kontakt verbindet, gelegen auf der inneren Wand verwenden. Für seine Schlussfolgerung nach draußen im Rahmen durchbohren die kleine Öffnung, wonach die Leitung um irgendwelchen Knoten des Gitters umgeben. Das Signal über den Einbruch handelt, wenn die Leitung abgerissen wird oder stark wird gespannt. Wenn die Entfernung zwischen dem Gitter und dem Fenster 10 cm übertritt, muss man die Leitung von der Einwirkung der Umwelt isolieren. Dafür es unterbringen ins feine Röhrchen, das zwischen dem Rahmen des Gitters und dem Fenster verfügen. .